Sie sind hier: Startseite » Aphorismen 1 » Aphorismen 1-10 » Des Menschen Angst

Des Menschen Angst


Des Menschen Angst vor der Zukunft hilft ihm nicht weiter, denn sie ändert kein Jota an der Realität des Geschehens, vor dem der Mensch sich fürchtet. Durch Angst und Furcht verdammt er sich selbst zur Untätigkeit, lebt an der aktuellen Realität vorbei und hindert sich daran, sein Leben aktiv in die Hand zu nehmen.