Sie sind hier: Startseite » Aphorismen 2 » Aphorismen 141-150 » Die Wahrheit bedarf keiner Überzeugung

Die Wahrheit bedarf keiner Überzeugung


Wer die Wahrheit kennt, muss nicht über sie argumentieren, weil sie sich aus der natürlichem Vernunft ergibt und von jedem Menschen erkannt werden kann, der hinreichend Verstand und Vernunft zur Wahrheitserkennung in sich aufgebaut hat, wodurch er nicht davon überzeugt werden muss.