Sie sind hier: Startseite » Gedichte » Gedichte 1-10 » Ganz innen

Ganz innen


Ganz innen,
wo ich nur Geist bin,
rein und klar,
fühl' ich mich frei,
kann ich atmen,
fühle die Schöpfungskraft,
all' die Freude in mir,
und pulsiere
im Strom der Energie.


Zur Vollkommenheit
strebende Liebe
durchdringt mich.
Es ist die Erkenntnis,
daß die Schöpfung in mir wohnt,
und sich ausdrückt
auf tausenderlei Art.


Kreiert aus sich selbst,
genährt nur vom Funken der Urkraft,
hat sie alles Lebende in sich erdacht,
das jemals erschaffen wurde,
und was noch aus ihr geboren wird.


Nie war ich in Wahrheit
getrennt von ihr,
nur hab' ich in Dummheit gedacht,
nicht in ihr zu sein.
Bis ich aufgewacht bin,
und mich erkannt hab' in ihrer Liebe.


(Veröffentlicht in "Stimme der Wassermannzeit" Nr. 113 vom Dezember 1999)