Sie sind hier: Startseite » Lebensphilosophie » Lebensphilosophie 1-10 » Stell dir vor...

Stell dir vor...


... es lebten statt über 6 Milliarden nur 529 Millionen Menschen auf dieser Erde, wie es die Schöpfung für diesen Planeten vorgesehen hat;
... es gäbe keine nationalen Grenzen, weder auf den Landkarten noch auf der Erde, noch im Bewusstsein der Menschen;
... jeder Mensch wäre sich bewusst, daß er einen schöpferischen Geist in sich trägt, der sein innerstes Wesen ist und durch den er mit allem in der Schöpfung verbunden ist;
... die Erdenmenschheit wäre sich in ihrer Gesamtheit dessen gewahr, daß sie nur eine von unzähligen Menschheiten im Universum ist, und darin keineswegs eine Sonderstellung einnimmt;
... es gäbe anstelle vieler rein-weltlicher Regierungen eine einheitliche Geistführung für die ganze Erdenmenschheit, im Sinne einer ratgebenden Führung nach den schöpferisch-natürlichen Gesetzen und Geboten;
... die obersten Gebote für das Leben wären allein Wahrheit, Wissen, Weisheit, Vernunft und Liebe und es herrschte Harmonie im Leben der Menschen;
... der Mensch lebte im Einklang mit Schöpfung, Natur und Universum als ein verantwortungsbewusstes Geschöpf, das sich seines Ursprunges und seiner Bestimmung bewusst ist.


Lohnt es sich nicht, dafür zu kämpfen ?


(Veröffentlicht in "Stimme der Wassermannzeit" Nr. 126 vom März 2003)