23. Weltklimakonferenz 2017 vom 6. bis 17. November 2017 in Bonn
 
Klimakonferenz 2017 in Bonn

Außer Spesen nichts gewesen - so wird es auch dieses mal wieder sein!
Die Teilnehmer der Weltklimakonferenz werden reden, appellieren, fordern und debattieren dabei bleibt es dann. Man weiss um die Gefahren des selbstverschuldeten Klimawandels, handelt aber nicht. Geschweige denn, dass die Wurzel des Übels beim Namen genannt würde: Die dramatische Überbevölkerung der Erde, durch die immer mehr Menschen immer mehr Ressourcen verbrauchen und systematisch die Natur ihrer Welt zerstören. Das einzig wirksame Mittel sind drastische, aber humane Geburtenkontrollen, die sofort beschlossen und weltweit durchgesetzt werden müssen. Alles andere, was die Konferenz beschliesst, basiert auf wirkungsloser Symptombekämpfung und ist bloße Augenwischerei von verantwortungslosen, handlungsunfähigen Politikern und Funktionären.
 
Leserbrief Kronen-Zeitung 8.11.2017